Kreative Idee ermöglicht einem Spaltkind eine Operation

Man muss nicht reich sein, um einem Spaltkind eine Operation ermöglichen zu können. Dies zeigt die folgende Geschichte von Walter Köble aus Nürtingen. Walter Köble besuchte am 5. November das Benefizkonzert Musiker helfen Kindern in der Katholischen Kirche Harthausen,  bei dem durch das außerordentliche Engagement von Musikern und Veranstaltern insgesamt 4.250 Euro für die Deutsche Cleft Kinderhilfe gesammelt werden konnten. Das sind 17 Operationen! Die eindrücklichen Fotos von Kindern mit Lippen-Kiefer-Gaumenspalten vor bzw. nach der Operation, die während des Konzerts gezeigt wurden, berührten Herrn Köble so, dass er selbst etwas für Spaltkinder tun wollte.

Als Hausmeister der Albert-Schäffle-Schule kam ihm die Idee, auf dem Schulgelände einen kleinen Verkaufsstand aufzubauen. In der Vorweihnachtszeit begann er mit dem Verkauf von Zweigen für Adventsdekoration einem Euro je Bündel. Außerdem sammelte er im Bekanntenkreis gebrauchte Bücher und verkaufte auch diese. Der Erlös sollte zugunsten der Spaltkinder gehen. Nach zwei Monaten hatte er sein Ziel der 250 Euro erreicht. Mit einfachen Mitteln hat es Herr Köble geschafft, das Geld für eine Operation zusammen zu bekommen.

Manchmal braucht es nicht unbedingt einen großen Reichtum, sondern den Willen und das Engagement zu helfen sowie eine kreativen Idee. Die Deutsche Cleft Kinderhilfe bedankt sich ganz herzlich bei Herrn Köble für seinen unkonventionellen Einsatz und seine Spende, mit der wir einem Kind ein besseres Leben schenken können. Vielleicht haben Sie ja auch eine Idee, wie Sie uns helfen können, Spenden für Spaltkinder zu sammeln? Jedes Kind, dem wir gemeinsam helfen können, zählt. Bei Fragen rufen Sie uns gerne an (0761 137 9760) oder schreiben Sie uns eine Email (info@spaltkinder.org).

Hausmeister Walter Köble sammelt für Spaltkinder
Verkaufsstand Sammelaktion

Newsletteranmeldung