Cleft > Wie wir helfen 

Der Fall der Zwillingsmädchen: Herzlichen Dank an unsere Spender!

Ende letzten Jahres hatten sich spontan Spender gefunden, um unseren beiden indischen Zwillingsmädchen Lishita und Lithika zu helfen. Dafür auf diesem Weg noch einmal ein herzliches Dankeschön! Jetzt erhielten wir die wunderbare Nachricht: Der Gesundheitszustand der beiden Mädchen hat sich stabilisiert.

Ein kurzer Rückblick: Die Zwillingsmädchen kamen am 28. September in Hyderabad auf die Welt. Beide Mädchen haben eine ausgeprägte doppelseitige Lippen-Kieferspalte, dazu noch eine Gaumenspalte.

Seit der Geburt ihrer Töchter waren die frisch gebackenen Eltern verzweifelt und vor allem sehr besorgt. Die beiden Mädchen waren sehr zart und litten an Untergewicht. Sie konnten nicht richtig saugen und trinken. Die junge Mutter hatte Angst, die Babys nicht ausreichend versorgen zu können. Zu der Sorge um ihre Kinder kam der Druck aus ihrem Umfeld. Jyothi wurde als Mutter für die Fehlbildung ihrer Töchter verantwortlich gemacht wird. Sie und ihr Mann wurden von den Nachbarn verspottet und ausgegrenzt.

Aber Jyothi und Srinivas lassen sich nicht entmutigen. Sie wollen, dass ihre Kinder leben und finden Hilfe. Sie stellen die beiden Mädchen bei Dr. Kumar vor, der unser Spaltzentrum in Hyderabad leitet. "Das ist wirklich ein seltener Fall", so der erfahrene Mund-Kiefer-Gesichtschirurg, der bereits seit mehr als 10 Jahren Spaltpatienten operiert.

Dr. Kumar erklärt den besorgten Eltern, dass er umgehend mit der Behandlung ihrer Töchter beginnen wird. Zunächst erhalten die Zwillinge eine Gaumenplatte und werden mit Spezialnahrung aufgepäppelt. Ende Februar sind die Mädchen fünf Monate alt geworden. Dr. Kumar, der die Kinder in unserem Spaltzentrum in Hyderbad betreut, ist sehr zufrieden mit dem allgemeinen Gesundheitszustand der Säuglinge. Bislang gab es keine Komplikationen, die Mädchen sind fröhlich und nehmen langsam zu. Lishita ist mit 4 Kilo etwas kräftiger als ihre Schwester. Lithika wiegt erst 3,5 Kilo, sie war von Anfang an die Zartere und fordert entsprechend mehr Aufmerksamkeit und Pflege von ihrer Mutter. Wie gut, dass die Familie so viel Unterstützung seitens des Klinikteams erfährt!

Dr. Kumar geht davon aus, dass die beiden bald das Zielgewicht (4,5 bis 5 Kilo) erreicht haben. Ende März/Anfang April wird er dann voraussichtlich die erste Operation zum Verschluss der Lippen-Kieferspalte durchführen können.

Aber nicht nur die gesundheitliche Entwicklung verläuft positiv. Wir haben uns sehr über die Nachricht gefreut, dass sich im sozialen Umfeld der Familie etwas getan hat. Statt Ablehnung erfahren die Eltern auf einmal Verständnis und sogar Unterstützung aus der Familie und von Nachbarn. Auch das ist ein großer Erfolg für Dr. Kumar und sein Team.

Wir danken allen Spendern ganz herzlich, die sich dem Schicksal der beiden Mädchen angenommen haben. Hier können Sie weiteren Kindern wie Lishitha and Lithika helfen.




Die Eltern mit ihren Zwillingen
Einsetzen der NAM-Platte
Zum Glück klappt das Füttern jetzt.

Newsletteranmeldung