Cleft > Wie wir helfen 

Glückskind Sheyla aus Bolivien

Drei Operationen für eine gute Zukunft

Am 11. August 2017 kommt Sheyla in Mojinte, einem knapp 500-Seelen-Dorf im Hochland der bolivianischen Anden auf die Welt. Ihre Mutter Jhesica ist damals erst 16 Jahre alt. Dass mit Sheyla etwas nicht stimmt, ahnt Jhesica erst, als sie ihre Tochter das erste Mal in den Armen hält. Eine große Spalte zieht sich von der linken Oberlippe bis zur Nase. Dass Sheyla auch eine Gaumenspalte hat, erfährt die junge Mutter dann von den Ärzten.
Sheyla wurde seither dreimal operiert. Bei der ersten Operation (Lippe und Nase) war Sheyla neun Monate alt, im Oktober 2018 wurde die Gaumenoperation durchgeführt. Die zunächst letzte Operation, zur Korrektur der Nase, wurde im Mai 2019 durchgeführt.

Meine Tochter soll leben!

Wenn Jhesica erzählt, glaubt man kaum, dass sie erst 18 Jahre alt ist. Die junge Frau hat schon einiges hinter sich. Wegen ihrer Schwangerschaft muss die damals 16-Jährige die Schule ein Jahr vor dem Abschluss abbrechen. Der Vater des Kindes verlässt sie noch vor der Geburt. Zum Glück hält ihre Familie in dieser schweren Zeit zu ihr. Von ihrer Mutter erfährt sie, dass es in der Familie väterlicherseits früher schon Spaltfälle gab. Jhesicas Oma hatte Zwillingsbrüder, ihre Tante zwei Söhne mit Lippen-Kiefer-Gaumenspalte. Alle vier starben kurz nach der Geburt. Jhesica ist geschockt und hat Angst, dass es ihrer kleinen Tochter auch so ergehen wird. Von den Ärzten weiß sie zwar, dass die Fehlbildung durch eine Operation behandelt werden kann. Aber nicht in Mojinte, dem Heimatdorf der Familie. Dort gibt es nur ein kleines Gesundheitszentrum ohne Spaltchirurgen. Abgesehen davon könnte sich die Familie die Behandlung niemals leisten.

Dass Jhesica auf unsere Hilfe aufmerksam wurde, war ein glücklicher Zufall, der das Schicksal des kleinen Mädchens unerwartet zum Guten wendete. Heute ist Sheyla ein fröhliches, selbstbewusstes Mädchen – der Sonnenschein der ganzen Familie.



Newsletteranmeldung