Cleft > Wie wir helfen 

Letzte Rettung für Santusa

Sieben Jahre lang litt Santusa aus Bolivien unter ihrer großen Spalte im Gesicht. Ihre traurigen Augen zeugen von der schweren Zeit. Dann erfuhren ihre Eltern, dass ein Arzt aus La Paz Kindern wie Santusa helfen kann. Voller Hoffnung kommt Santusa mit ihrer kleinen Schwester und ihrer Mutter zum Operationseinsatz von Dr. Mamani nach Llallagua im bolivianischen Hochland.

Im Krankenhaus Hospital General Madre Obrera kümmern sich auch zwei Psychologen um die wartenden Patienten. Dr. Mamani und Krankenschwester Jacqueline führen Voruntersuchungen durch und vergeben die Operationstermine. Nur David, der Psychologe, schafft es, die verschüchterte Santusa ein wenig aufzuheitern und ihr Vertrauen für die Operation zu gewinnen.

Zuhause warten neun weitere Geschwister. Santusa spricht kaum und lacht nicht. Aber sie ist sehr tapfer. Sie vertraut nun einfach darauf, dass Dr. Mamani ihr helfen und sie endlich von der verhassten Entstellung befreien wird. Die Operation verläuft erfolgreich. An die große Spalte, die Santusas Gesicht sieben Jahre lang entstellte, wird bald nur noch eine kleine Narbe erinnern. Santusa hat alles gut überstanden. Und wird vielleicht bald auch ein Lächeln wagen.

Ein kleiner Eingriff mit großer Wirkung: Bitte spenden Sie für eine Operation! Für Kinder wie Santusa ist unsere Hilfe die einzige Rettung.


Helfen Sie mit, damit wir auch andern Kindern wie Santusa die notwendige Operation ermöglichen können!

Spaltkind Santusa
Santusa mit ihrer Familie
Santusa nach der Operation

Newsletteranmeldung