#section–hero-color-block_5f452c56e93aa
#section–text-block_5f452fd2e93ab

Worauf Spender achten sollten

Es gibt viele Brennpunkte weltweit. Dabei sind es vor allem die Kinder, die großes Leid erfahren. Entsprechend groß ist die Zahl der Hilfsorganisationen für Kinder, die um Spenden bitten. Doch nicht immer wird transparent, wie die Spenden eingesetzt werden. Wie kann ich als Spender sicher sein, dass eine Organisation auch hält, was sie verspricht? Woher weiß ich, dass meine Spende wirklich ankommt und sinnvoll eingesetzt wird? Wie erkenne ich schwarze Schafe? Das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) gibt Antworten und Tipps zur Frage: Was macht eine seriöse Spendenorganisation aus?

#section–text-block_5f453191e93ad

Was macht das DZI?

Geld, das von Herzen kommt, soll besonders gut investiert sein. Das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) gibt als anerkannte und neutrale Prüfinstanz Antwort auf alle Fragen rund um das Thema Spenden. Seit über 100 Jahren sammelt die DZI Spenderberatung Informationen zu Hilfsorganisationen, bewertet diese und fungiert so als praktischer Verbraucherschutz für Spender. In der DZI-Datenbank sind die Daten zu rund 1.000 spendensammelnden Organisationen dokumentiert. In der Rubrik “Das DZI rät ab” wird vor schwarzen Schafen und nicht förderungswürdigen Organisationen gewarnt. Als Gütesiegel für seriöse Organisationen dient das DZI Spenden-Siegel. Aktuell tragen es rund 230 Organisationen. Es muss jährlich neu beantragt werden. Dazu müssen sich die Organisationen einer strengen Prüfung nach wirtschaftlichen, rechtlichen und ethischen Kriterien unterziehen. 

#section–text-icon–block_5f453238e93af

Was sagt das DZI Spenden-Siegel aus?

Das DZI Spenden-Siegel ist das wichtigste Vertrauenszeichen im Spendenwesen. Es belegt den zertifizierten Organisationen den verantwortungsvollen und seriösen Umgang mit ihren Spendeneinnahmen. Die in den DZI-Leitlinien fixierten Standards geben vor, dass die Organisation leistungsfähig und transparent arbeitet, sparsam wirtschaftet, sachlich und wahrhaftig informiert und über wirksame Kontroll- und Aufsichtsstrukturen verfügt. 

#section–text-block_5f453274e93b0

Fünf Tipps für Spender

1. Weniger ist mehr: Fokussieren Sie Ihre Unterstützung. So reduzieren Sie Ihren Aufwand für die Prüfung der Organisationen im Vorfeld und tragen gleichzeitig dazu bei, den Verwaltungsaufwand der Organisationen zur Bearbeitung der Spenden zu minimieren. Sobald Sie bei einer Organisation als aktiver Spender gelistet sind, sind Sie im Postverteiler. Das Aufkommen der Spendenbriefe lässt sich daher auch am besten durch die gezielte Entscheidung für eine oder einige wenige Organisationen reduzieren.

2. Freiwillig und von Herzen: Spenden ist eine Herzensangelegenheit. Sie entscheiden, welche Themen Ihnen am Herzen liegen. Und lassen Sie sich dabei nicht unter Druck setzen. Aggressive Telefonanrufe, fordernde Auftritte an der Haustür und über die Maßen Mitleid erweckende Bilder stuft das DZI als unseriös ein. Das Gleiche gilt für Beigaben in Spendenbriefen, die eine Spende als Gegenleistung erwarten lassen und letztlich nur unnötige Ausgaben produzieren.

3. Transparenz schafft Vertrauen: Nicht immer kennt man die Menschen hinter einer Organisation persönlich. Prüfen Sie daher genau, wem Sie Ihr Vertrauen schenken. Besuchen Sie die Webseite der Organisation, lesen Sie die Jahresberichte. Je transparenter eine Organisation auftritt, desto vertrauenswürdiger ist sie.

4. Frei statt zweckgebunden: Zweckgebundene Spenden schränken den Aktionsspielraum der Hilfsorganisationen ein und verursachen nicht unerheblichen Verwaltungsmehraufwand. Im Sinne einer möglichst effizienten Verwendung einer Spende, sollten sie daher die Ausnahme sein.

5. DZI Spenden-Siegel: Das DZI Spenden-Siegel gilt als allgemein anerkanntes und neutrales Gütesiegel. Eine Liste aller mit dem Siegel zertifizierten Organisationen findet man auf der Webseite des DZI. Darüberhinaus sind in der DZI-Datenbank rund 1.000 Organisationen mit Arbeits- und Länderschwerpunkten, Tätigkeitsfeldern und Finanzdaten dokumentiert und bewertet. Spendenorganisationen, die aus Sicht des DZI nicht vertrauenswürdig agieren, sind in der Kategorie “nicht förderungswürdig” zusammengefasst, bei einigen wenigen Organisationen rät das DZI ausdrücklich von einer Förderung ab.

Weitere Spenden-Tipps und Empfehlungen gibt die DZI Spenderberatung.

#section–text-block_5f4532e7e93b1

Achtung: Verwechselungsgefahr

Regelmäßig melden sich verärgerte Spender bei uns, die zum Thema Lippen-Kiefer-Gaumenspalten einen fordernden Spendenanruf oder Spendenbrief  mit Beigaben wie Briefpapier, Kugelschreibern etc. erhalten haben und uns als Absender glauben. Dass es sich um eine Verwechselung handelt, können wir meist rasch aufklären und die Cleft-Kinder-Hilfe Professor Hermann Sailer Stiftung mit Sitz in Bielefeld als Absender der Spendenakquise identifizieren.

Wir stehen in keinerlei Verbindung mit der Organisation, die Prof. Sailer nach uns gründete. Die Namensähnlichkeit führt immer wieder zu Verwechslungen. Unser Alleinstellungsmerkmal und der für Spender wichtigste Unterschied ist das DZI Spenden-Siegel, mit dem wir bereits seit vielen Jahren für den seriösen und vertrauenswürdigen Umgang mit unseren Spendeneinnahmen zertifiziert sind. Das DZI weist aktiv auf die Verwechselungsgefahr hin.

Grundsätzlich ist die DZI Spenderberatung auch die richtige Anlaufstelle, wenn an der Seriösität und Vertrauenswürdigkeit einer Hilfsorganisation Zweifel bestehen.

#section–columns-text-block_5de783964aafa
Fünf Gründe für eine Spende
Konkret
Wir widmen uns einem einzigen Thema: Der Behandlung von Kindern mit Lippen-Kiefer-Gaumenspalte. In unseren Projektländern leisten wir direkte medizinische Hilfe für die bedürftigen Familien. Messbar an der Zahl der Operationen.
Umfassend
Soweit es die Strukturen in unseren Projektländern zulassen, finanzieren wir über die Operationen hinaus nötige Folgebehandlungen, wie zum Beispiel Sprachtherapie oder kieferorthopädische Maßnahmen.
Transparent
Jede Behandlung wird von den Ärzten vor Ort in unserer Patientendatenbank dokumentiert und von uns kontrolliert. So können wir sicher sein, dass die uns anvertrauten Spenden gezielt und sinnvoll verwendet werden.
Nachhaltig
Mit dem Ziel, in unseren Projektländern selbstständig funktionierende medizinische Strukturen aufzubauen, begleiten wir unsere Projekte langfristig und sind im regelmäßigen Austausch mit unseren einheimischen Partnern.
Zertifiziert
Das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) bestätigt uns mit dem DZI Spenden-Siegel bereits seit 2012 den verantwortungsbewussten und seriösen Umgang mit unseren Spendeneinnahmen.