Block ID: #section–hero-page-block_608ebb2522171

Daisy: Operiert dank Ihrer Spende für Kinder

Block ID: #section–text-block_608ec66dac2d4

Bei unseren Operationseinsätzen in Caranavi und Potosí in Bolivien konnte Dr. Adolfo Mamani 34 Kinder mit Lippen-Kiefer-Gaumenspalte operieren – dank der Spenden für Kinder mit Lippen-Kiefer-Gaumenspalten aus Deutschland. Ein großes Glück für die Kinder und ihre Familien, insbesondere in Zeiten der Corona-Pandemie. Nicht nur die direkten Folgen treffen die meist bitterarmen Familien hart. Viele Hilfsorganisationen mussten ihre Operationseinsätze aufgrund von Reiserestriktionen einstellen. So bleiben sehr viele Spaltkinder unbehandelt.

In Bolivien gibt es ohnehin kaum Anlaufstellen für Patienten mit Lippen-Kiefer-Gaumenspalten. Es gibt nur eine Handvoll Spaltchirurgen. Zusätzlich ist außerhalb der großen Städte die medizinische Versorgung grundsätzlich beklagenswert. Außerdem stammt ein Großteil der kleinen Patienten aus Familien mit indigenen Wurzeln. Sie leben in zum Teil unvorstellbarer Armut. Viele sprechen nur ihre eigenen Sprachen – Quechua oder Aymara – und kein Spanisch. Dadurch sind sie zusätzlich benachteiligt. Um ihnen zu helfen, organisiert unser erfahrener Chirurg Dr. Adolfo Mamani Hilfseinsätze außerhalb seiner Heimatstadt La Paz. Dr. Mamani ist mit seiner bolivianischen Hilfsorganisation Jiwaqui Bolivia teil unseres Netzwerkes Cleft Bolivia.

Block ID: #section–slider-images-block_608ec774478eb
Daisys Mutter in hoffnungsvoller Erwartung auf die bevorstehende Operation.
Daisy ist bei unserem Team von Dr. Adolfo Mamani in besten Händen.
Die Aufregung steigt – nun steht die Operation unmittelbar bevor.
Geglückte Operation – glückliche Eltern.
Perfekt verschlossene Lippen-Kiefer-Spalte.
Dr. Adolfo Mamani freut sich für die kleine Daisy.
Block ID: #section–heading-block_60ddc62fdaf54
Das Glück von Daisy und ihrer Familie: So konkret helfen Sie mit Ihrer Spende für Kinder
Block ID: #section–text-block_60ddc6a8daf55

Daisy ist eines der ganz Kleinen, die mit ihren Eltern in Potosí zur Operation eintrifft. Die Anreise war beschwerlich und lang. Erst fünf Stunden Fußmarsch. Dann eine lange Busreise. Nach der Ankunft sind die Strapazen der Reise jedoch schnell wieder vergessen.

Für Daisy und ihre Eltern ist die Operation ein unvorstellbar großes Glück. Denn zum Zeitpunkt der Operation ist Daisy noch nicht einmal fünf Monate alt. Folglich liegt ihr ganzes Leben noch vor ihr. Ohne unsere Hilfe hätte die Lippen-Kiefer-Spalte Daisys Gesicht wahrscheinlich ihr Leben lang enstellt. Sie hätte es schwer gehabt Freunde zu finden, hätte Spott und Ausgrenzung ertragen müssen. Nun hat sie die Chance wie ein “normales Mädchen” aufzuwachsen.

Mit Ihrer Spende für Kinder mit Lippen-Kiefer-Gaumenspalten verändern sie das Leben von Kindern wie Daisy konkret und nachhaltig.

Block ID: #section–images-clouds-block_5dea38feedb75
Es kostet nicht viel, das Leben eines Kindes zum Guten zu wenden.
Cloud Cloud
Cloud Arrow Arrow Cloud Arrow Arrow Arrow Eine Operation, durchgeführt von qualifizierten einheimischen Chirurgen, kostet nur 300 Euro. Helfen Sie mit Ihrer Spende und geben Sie einem Spaltkind die Chance auf ein neues Leben!
Spenden
Filme
07.08.2020/
Impressionen aus Bolivien
Die Eltern unserer Spaltkinder sind immer wieder voller Dankbarkeit. Oft wissen sie erst einmal gar nicht, was es mit der Fehlbildung auf sich hat und dass diese behandelt werden kann. Und selbst wenn - die meisten unserer kleinen Patienten stammen aus ärmsten Verhältnissen. Die Eltern könnten sich die Operation niemals leisten. Dass ihre Kinder qualifiziert behandelt werden, und das sogar kostenlos, ist für sie unvorstellbares Glück. Der rührende Film unseres bolivianischen Hilfsprojekts fängt diese besonderen Glücksmomente ein.
17.07.2020/
Film: Impressionen aus Pakistan
Dieser Film, für unsere pakistanische Partnerorganisation, die Al-Mustafa Welfare Society, vom Vater eines Patienten produziert, gibt authentische Einblicke in das Leben in Karatschi, der Hauptstadt der Provinz Sindh. Von dort aus behandelt unser leitender Chirurg Prof. Ashraf Ganatra Spaltkinder aus ärmsten Familien. Er operiert die Kinder in Karatschi im Al Mustafa Medical Center. Um auch die vielen Familien außerhalb der Stadt zu erreichen, führt er regelmäßig Operationseinsätze in lokalen Provinzkrankenhäusern statt.
02.03.2020/
Safari-Chirurgie versus nachhaltige Entwicklungshilfe
Als Baby wurde Dat Opfer eines unkontrollierten Operationseinsatzes. Vermutlich unerfahrene Ärzte durchtrennten bei der Gaumen-OP in Vietnam beide Arterien. Die Folge: Ein "großes" Loch im Gaumen, dass das Leben des Jungen massiv beeinträchtigt. Um Dat zu helfen, wurde er in Deutschland operiert. Ein Einzelfall, der die Ausnahme bleiben muss, und mit dem wir auf die Risiken von Safari-Chirurgie in Gegensatz zu nachhaltiger Entwicklungshilfe aufmerksam machen wollen.