Block ID: #section–hero-page-block_621e3fd2201ce

Im Teufelskreis der Armut

Block ID: #section–text-block_621f7280d02d9

Extreme Armut ist weitaus komplexer, als es auf den ersten Blick erscheinen mag. Oft wird diese von Generation zu Generation weitergegeben und es reicht häufig nicht, nur an einer Ursache anzusetzen. Der „Teufelskreis der Armut“ ist ein ineinandergreifendes Zahnrad aus Faktoren, die es den betroffenen Menschen unglaublich schwer machen, aus dieser verzweifelten Situation zu entkommen.

Bildung
Schule, Freunde, Unbeschwertheit. Für Kinder aus armen Familien oft nur ein Traum. Viele von ihnen müssen schon früh arbeiten gehen und erhalten wenn überhaupt, eine nur sehr mangelhafte Ausbildung. Gut bezahlte Arbeit bleibt ihnen verwehrt.

Einkommen
Das geringe Einkommen reicht häufig gerade einmal aus, um Essen auf den Tisch zu bringen. Geld für Notfälle auf die Seite zu legen oder gar zu investieren ist für viele nicht möglich.

Gesundheit
Der Mangel an ausreichend Nahrung, Medikamenten und die oft körperlich anspruchsvolle Arbeit wirken sich auch auf die Gesundheit der Menschen aus. Und wer ständig krank ist, kann nicht arbeiten.

Block ID: #section–text-block_621f963397bd6

Folge der Pandemie: erneuter Anstieg der Armut

Über zwanzig Jahre, bis zum Jahr 2019 ging die Zahl der in extremer Armut lebenden Menschen immer weiter zurück. Die globale Pandemie setzte dieser positiven Entwicklung jedoch ein abruptes Ende. Laut neuester Zahlen der Weltbank lebten 2020 fast 100 Millionen Menschen mehr in extremer Armut als noch im Jahr zuvor. Lieferengpässe, Arbeitsausfälle und eingeschränkte Mobilität trafen die ärmsten der Armen besonders schwer.

Block ID: #section–procent-columns-block_621f1665d02c6
1 von 6
1 von 6 Kindern weltweit lebt in extremer Armut. Insgesamt sind das ca. 356 Millionen betroffene Kinder.
1.90 $
Menschen in extremer Armut leben von weniger als 1.90 US-Dollar am Tag. Davon müssen sie Kleidung, Essen und Medikamente bezahlen.
30%
2020 hatten 30% der globalen Bevölkerung keinen sicheren Zugang zu ausreichend Nahrung.
Block ID: #section–text-block_621f993397bd7

Raus aus dem Kreislauf der Armut: ohne Operation für ein Spaltkind kaum möglich

Weltweit wird eins von 500 Neugebornenen mit einer Spaltfehlbildung geboren. Sind die Eltern wohlhabend und können die Behandlung bezahlen, haben die Kinder eine gute Chance, ganz normal aufwachsen zu können. Für viele Betroffene ist das jedoch nicht der Fall.

In den Ländern unserer Hilfe mit einer Lippen-Kiefer-Gaumenspalte geboren zu werden, bedeutet für viele Kinder ein leidvolles Leben mit zum Teil großen Entbehrungen und Einschränkungen. Viele unserer kleinen Patientinne und Patienten werden in den ärmsten Familien geboren. Die Eltern wissen häufig nichts über Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten. Und selbst wenn – sie könnten sich die Behandlung nicht leisten.

Mit einer Lippen-Kiefer-Gaumenspalte ist es nochmals schwieriger, dem Teufelskreis der Armut zu entkommen. Die Fehlbildung erhöht das Risiko für andere Krankheiten wie Mittelohrentzündungen, die Sprachstörungen erschweren ihnen die Schulbildung erheblich und auf Grund der sozialen Vorurteile werden sie oft von ihren Mitmenschen isolieren. Ohne Operation haben die Kinder kaum eine Chance, ein „normales“ Leben zu führen. Vieles ist für ein Kind mit Spaltfehlbildung nicht selbstverständlich. 

Block ID: #section–heading-block_621e4011201cf
Für Spaltkinder nicht selbstverständlich
Block ID: #section–countries-posts-grid-block_621f9ba2adf91
Freunde
Für jeden sichtbar: die Spalte im Gesicht. Je nach Größe und Ausprägung sind die Kinder mehr oder weniger entstellt. Wegen ihres “Andersseins” – werden sie verspottet, gemieden, ausgegrenzt. Doch eine Lippen-Kiefer-Gaumenspalte ist mehr als nur ein ästhetischer Makel. Abhängig von der Art und dem Umfang der Spalte kommen weitere funktionelle Beeinträchtigungen hinzu. Betrifft die Spalte den harten Gaumen, fehlt die Trennung zwischen Mund- und Nasenraum. Störungen im Bereich der Lautbildung, eine unklare Sprache und eine oft nasale Stimme sind typische Merkmale, die die Kinder zusätzlich stigmatisieren. Ein Leben in Isolation für die ganze Familie ist oft die traurige Folge.
Gesundheit
Eine Lippen-Kiefer-Gaumenspalte geht oft mit verschiedenen, teils schwerwiegenden gesundheitlichen Beeinträchtigungen einher. Das Stillen, das für die Mütter in unseren Projektländern in der Regel die einzige Möglichkeit ist, ihr Baby zu ernähren, ist durch die Spalte erschwert. Ohne Unterstützung und Stillhilfen ist es mitunter gar nicht möglich. Babys mit Spaltbildung sind daher häufig mangel- oder unterernährt und in Folge anfällig für Infekte. Hinzukommt ein erhöhtes Risiko für die Entstehung eines Abszesses im Mundraum. Die Ohren sind eine weitere Schwachstelle. Viele Spaltkinder leiden unter chronischen Mittelohrentzündungen, die ohne entsprechende Behandlung Hördefizite zur Folge haben.
Bildung
Schule bedeutet Gemeinschaft und Freundschaft. Schule gibt Kindern Struktur und Stabilität. Schule ist Zukunft. Doch leider ist der Besuch einer Schule für Millionen Kinder weltweit keine Selbstverständlichkeit. Gründe dafür gibt es viele. Für Kinder mit Lippen-Kiefer-Gaumenspalte ist es besonders schwierig und der ersehnte Schulbesuch ist nur wenigen vergönnt. Die Operation ist wesentliche Voraussetzung dafür, dass die betroffenen Kinder Anerkennung finden und Teil einer Klassengemeinschaft sein können. Die Operation ermöglicht den Kindern Zugang zu Bildung und gibt ihnen damit die Chance, ein selbstbestimmtes Leben zu leben.
Block ID: #section–text-block_621f4f11d02ce

Die Operation: Wendepunkt im Leben eines Spaltkindes

Eine Operation und Schließung der Lippen-Kiefer-Gaumen-Spalte ist für die Betroffenen ein erster Schritt, aus dem Kreislauf der Armut auszubrechen und bedeutet eine Chance auf ein selbstbestimmtes Leben. Die Deutsche Cleft Kinderhilfe ermöglicht tausenden Kindern aus armen Verhältnissen ein Leben in Gemeinschaft und ohne Scham, eine besseren Zugang zur Bildung und eine neue Perspektive.

Ein chirurgischer Eingriff zur Schließung der Spalte kostet durchschnittlich 300 Euro. Damit wird einem Kind nicht nur geholfen, ein Leben ohne ständige Krankheit und Vorurteile zu führen, sondern auch, dem Kreislauf der Armut zu entkommen.

Wer arm ist, hat ein höheres Risiko mit einer Lippen-Kiefer-Gaumenspalte auf die Welt zu kommen.
Wer mit einer Lippen-Kiefer-Gaumenspalte auf die Welt kommt, hat ein höheres Risiko, zu verarmen.

Helfen Sie mit, dem Teufelskreis der Armut etwas Sand ins Getriebe zu streuen und spenden Sie für Menschen mit Spaltbildung.

DCKH
28.11.2022/
Benefizkonzert des Daimler-Sinfonieorchesters für die Deutsche Cleft Kinderhilfe
Am Samstag, den 26.11.2022 spielte das Daimler Sinfonieorchester Stuttgart mit dem Pianisten Marcel Mok und unter seinem langjährigen musikalischen Leiter Matthias Baur ein Benefizkonzert zugunsten der Deutschen Cleft Kinderhilfe. Das Orchester, ein Projekt von Musikenthusiastinnen und -enthusiasten aus dem Daimler-Konzern, besteht seit 1978. Der ehemalige Stuttgarter Bürgermeister Dr. Wolfgang Schuster gab ein Grußwort.
08.11.2022/
24 Gute Taten Adventskalender – die Deutsche Cleft Kinderhilfe ist dabei!
Der Adventskalender ist aus der Vorweihnachtszeit nicht wegzudenken. Kleine Leckereien oder liebevolle Geschenke versüßen jeden Dezembertag. Aber auch gute Taten können sich hinter den Türchen verbergen! Dafür sorgt der 24 GUTE TATEN Adventskalender: jeden Tag wird ein Projekt aus den Bereichen Gesundheit, Umwelt, Bildung und Versorgung vorgestellt, das mit den Einnahmen aus dem Verkauf der Kalender unterstützt wird. Dieses Jahr verbirgt sich hinter einem der Türchen auch wieder ein Projekt der Deutschen Cleft Kinderhilfe!
11.10.2022/
Deutsche Cleft Kinderhilfe e.V. ein weiteres Jahr mit dem DZI-Spendensiegel
Vertrauen ist die unerlässliche Basis unserer Arbeit. Ohne das Vertrauen unserer Spender wäre nicht nur unsere Arbeit unmöglich, wir könnten als Verein schlicht nicht existieren. Dies ist uns stets bewusst, und dieses Bewusstsein leitet uns in unserer täglichen Arbeit. Wir verkünden daher mit Stolz, dass die Deutsche Cleft Kinderhilfe e.V. ihre jährliche Prüfung soeben bestanden hat und berechtigt ist, das DZI-Spendensiegel 2022/23 für ein weiteres Jahr zu führen.
Spaltkinder aus aller Welt
14.10.2022/
Im Teufelskreis der Armut
Zum Internationalen Tag für die Beseitigung der Armut möchten wir an diejenigen erinnern, die es weniger gut haben als wir. Zehn Prozent unserer Weltbevölkerung lebt in extremer Armut und hat weniger als 1.90$ pro Tag für Kleidung, Essen und Medikamente. Auch Menschen mit Spaltbildung sind betroffen, ihr "Makel" ein Hindernis im alltäglichen Leben. Vieles ist für sie nicht selbstverständlich: Freunde, Gesundheit und Bildung bleiben ihnen häufig verwehrt. Ein Teufelskreis- aber ohne einen Ausweg?
26.09.2022/
Unsere Patientin Dharati
Dharatis Familie lebte in ärmsten Verhältnissen. Als landlose Bauern konnten sie sich die Behandlung ihrer Tochter nicht leisten. Dharati musste mit den gesundheitlichen und sozialen Folgen ihrer unbehandelten Spalte jahrelang leben. Erst als Dharati schon fünf Jahre alt war, wurden ihre Eltern an einer Milchabgabestelle auf ein Plakat aufmerksam: Kostenlose Operationen für Kinder mit Spaltbildung! Was für eine glückliche Fügung!
30.08.2022/
Wilian und Yeison aus Peru
Die Zwillinge Wilian und Yeison werden 2013 mit beidseitigen Lippenspalten und Gaumenspalten geboren. Ihre Familie ernährt sich mit Landwirtschaft. Wie viele Quechua sprechende Bewohner in den abgelegenen Gebirgsregionen von Peru ist ihre Familie arm. Eine Behandlung könnte sie sich selbst nicht leisten. Dank unserer Spender und der Ärzte unserer peruanischen Partnerorganisation Qorito leben die Zwillinge heute ein Leben ohne Cleft.
Filme
07.08.2020/
Film: Impressionen aus Bolivien
Die Eltern unserer Spaltkinder sind immer wieder voller Dankbarkeit. Oft wissen sie erst einmal gar nicht, was es mit der Fehlbildung auf sich hat und dass diese behandelt werden kann. Und selbst wenn - die meisten unserer kleinen Patienten stammen aus ärmsten Verhältnissen. Die Eltern könnten sich die Operation niemals leisten. Dass ihre Kinder qualifiziert behandelt werden, und das sogar kostenlos, ist für sie unvorstellbares Glück. Der rührende Film unseres bolivianischen Hilfsprojekts fängt diese besonderen Glücksmomente ein.
17.07.2020/
Film: Impressionen aus Pakistan
Dieser Film, für unsere pakistanische Partnerorganisation, die Al-Mustafa Welfare Society, vom Vater eines Patienten produziert, gibt authentische Einblicke in das Leben in Karatschi, der Hauptstadt der Provinz Sindh. Von dort aus behandelt unser leitender Chirurg Prof. Ashraf Ganatra Spaltkinder aus ärmsten Familien. Er operiert die Kinder in Karatschi im Al Mustafa Medical Center. Um auch die vielen Familien außerhalb der Stadt zu erreichen, führt er regelmäßig Operationseinsätze in lokalen Provinzkrankenhäusern statt.
02.03.2020/
Film: Safari-Chirurgie versus nachhaltige Entwicklungshilfe
Als Baby wurde Dat Opfer eines unkontrollierten Operationseinsatzes. Vermutlich unerfahrene Ärzte durchtrennten bei der Gaumen-OP in Vietnam beide Arterien. Die Folge: Ein "großes" Loch im Gaumen, dass das Leben des Jungen massiv beeinträchtigt. Um Dat zu helfen, wurde er in Deutschland operiert. Ein Einzelfall, der die Ausnahme bleiben muss, und mit dem wir auf die Risiken von Safari-Chirurgie in Gegensatz zu nachhaltiger Entwicklungshilfe aufmerksam machen wollen.