#section–hero-page-block_5dfb8a51f6cb5

Spaltkind Amina aus Indien

#section–text-block_5dfb8bbaf6cb6

Amina lebt mit ihrer Familie in einem Dorf inmitten des Bengal Deltas im Bundesstaat West Bengalen. Ihre Spalt-Fehlbildung umfasst Lippe, Kiefer und den Gaumen. Amina ist ein Jahr alt, als ihre Eltern durch eine Broschüre von der Möglichkeit einer kostenlosen Operation in unserem Spaltzentrum in Kolkata erfahren. Im Die Reise nach Kolkata ist beschwerlich. Amina und ihre Eltern sind zwei Tage mit Bus und Zug unterwegs. Mit Kleinkind ist das besonders anstrengend. Doch es überwiegt die Freude, dass Amina nun endlich geholfen werden kann. Fatema, Aminas Mutter, wünscht sich nichts sehnlicher, als dass ihre Tochter genauso gesund aufwachsen kann wie ihre beiden älteren Brüder. Dr. Siddhartha, der leitende Chirurg unseres Spaltzentrums in Kolkata, operiert zunächst Aminas Lippenspalte. Die Kleine erholt sich schnell und kann schon zwei Tage nach dem Eingriff entlassen werden. Inzwischen hat der Monsun eingesetzt und der Wasserpegel in dem Mangrovengebiet, das die Familie auf dem Weg nach Hause zu Fuß durchqueren muss, ist deutlich angestiegen. Zurück im Dorf ist die Freude groß. Fatema ist besonders glücklich. Sie ist voller Hoffnung und Zuversicht, dass ihre Tochter nun auch irgendwann die Schule besuchen kann. Sie selbst hat nur einen Grundschulabschluss. Amina soll es einmal besser haben als sie!

#section–slider-images-block_5dfb8c30f6cb7
Amina mit ihrer Mutter Fatema zuhause in ihrem Dorf.
Die Familie lebt in einem kleinen Dorf in einfachsten Verhältnissen.
Amina auf dem Arm ihrer Mutter mit einem ihrer beiden Brüder und ihren Großeltern.
Fatema ist glücklich, nach zwei Jungen nun auch eine Tochter zu haben.
Kurz vor der OP: Fatema ist voller Zuversicht.
Amina ist bei Dr. Siddhartha und seinem Team in guten Händen.
Das Zuhause der Familie liegt in einem Mangrovengebiet und ist nur zu Fuß und mit Boot erreichbar.
Zurück Zuhause: Amina genießt es, dass sich einmal alles um sie dreht.
#section–text-block_5dfb8cddf6cbc

Ein halbes Jahr später:

Dr. Siddhartha verschließt in einer zweiten Operation Aminas Gaumenspalte. Unser Behandlungszentrum in Kolkata ist eines unserer sechs indischen Zentren, in denen wir den betroffenen Patienten eine umfassende Behandlung mit allen relevanten medizinischen Fachdisziplinen anbieten können. Neben der Chirurgie sind das Sprachtherapie, Kieferorthopädie, Zahnmedizin, HNO und eine psychologische Betreuung. Aminas Behandlung wird zunächst mit Sprachtherapie fortgesetzt werden. Damit und mit ihrer Familie an der Seite hat sie beste Chancen auf ein ganz normales Leben.

#section–columns-text-block_5de783964aafa
Fünf Gründe für eine Spende
Konkret
Wir widmen uns einem einzigen Thema: Der Behandlung von Kindern mit Lippen-Kiefer-Gaumenspalte. In unseren Projektländern leisten wir direkte medizinische Hilfe für die bedürftigen Familien. Messbar an der Zahl der Operationen.
Umfassend
Soweit es die Strukturen in unseren Projektländern zulassen, finanzieren wir über die Operationen hinaus nötige Folgebehandlungen, wie zum Beispiel Sprachtherapie oder kieferorthopädische Maßnahmen.
Transparent
Jede Behandlung wird von den Ärzten vor Ort in unserer Patientendatenbank dokumentiert und von uns kontrolliert. So können wir sicher sein, dass die uns anvertrauten Spenden gezielt und sinnvoll verwendet werden.
Nachhaltig
Mit dem Ziel, in unseren Projektländern selbstständig funktionierende medizinische Strukturen aufzubauen, begleiten wir unsere Projekte langfristig und sind im regelmäßigen Austausch mit unseren einheimischen Partnern.
Zertifiziert
Das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) bestätigt uns mit dem DZI Spenden-Siegel bereits seit 2012 den verantwortungsbewussten und seriösen Umgang mit unseren Spendeneinnahmen.
#section–stories-posts-block_5dfb8dbaf6cbf
26.05.2020/
Spaltkinder aus aller Welt
Das DCKH-Corona-Update
Covid 19 bestimmt aktuell unser aller Leben. Die zwingenden Maßnahmen im Kampf gegen das Virus sind einschneidend — weltweit. Auch unsere Hilfe für Spaltkinder ist davon betroffen. In vielen unserer Projektländer herrscht “Lockdown”. Lesen Sie hier, wie die aktuelle Situation in unseren Projektländern ist und welche Wege unsere Partner vor Ort gehen, um trotz “Social Distancing” im Kontakt mit den Patienten zu bleiben.
23.04.2020/
Helfer vor Ort
Operationseinsatz in Ruanda
Vom 2. bis 10. Februar waren unsere beiden ehrenamtlichen Projektleiter, die erfahrenen Mund-Kiefer-Gesichtschirurgen Oliver Blume und Gunther Au-Balbach, wieder in Ostafrika. Der diesjährige Operationseinsatz fand in Ruanda statt. 30 Kinder im Alter von zwei Monaten und 16 Jahren wurden von unserem deutsch-afrikanischen Team operiert. Besonders berührend: die Geschichte der sechzehnjährigen Sifa. Das Mädchen lebte sechzehn Jahre mit einem offenen Gaumen.
16.04.2020/
Events & Aktionen
Schutzmasken statt Zahnschienen
Noch bis vor kurzem wurden die 3 D-Drucker der jungen Berliner Unternehmens PlusDental zur Produktion von transparenten Zahnschienen eingesetzt. Nun wurde das PlusDental-Team kreativ: Seit dem 30. März werden in zusätzlichen Nacht- und Wochenendschichten Corona-Masken produziert und kostenlos an medizinische Einrichtungen verteilt. Über 2.000 dieser so dringend benötigten Schutzvisiere konnten bisher ausgeliefert werden.