Netzwerk der Hilfe > Wo wir helfen > Burundi 

Hilfe für Spaltkinder in Burundi

Die Deutsche Cleft Kinderhilfe führt seit 2015 ein Hilfsprojekt für Spaltkinder in Burundi. Partnerorganisationen sind die vor Ort in Bujumbura tätige Organisation Fondation Stamm (FS) und ihre Förderer „burundikids e.V.“ mit Sitz in Köln und die „Stiftung burundikids schweiz“. Das ausgewählte Krankenhaus ist das „Centre Médical Hippocrate“ (CMH) der Fondation Stamm.

Leiter für das Projekt Burundi sind wie auch für Uganda unsere erfahrenen MKG-Chirurgen Dr. Dr. Oliver Blume und Gunther Au-Balbach. Im Rahmen ihres Ostafrika-Engagements operierten sie in Bujumbura zwei Mal - zuletzt im Februar 2018 - 64 Spaltkinder. Ein Jahr zuvor wurden einmalig mehrere Spaltkinder aus Burundi in Mbarara/Uganda operiert.

Hintergrund der sehr langsamen Entwicklung unserer Hilfe in Burundi ist die bürgerkriegsähnliche Situation im Land, die ein größeres Engagement, zum Beispiel über regelmäßige Einsätze unserer ausgebildeten Chirurgen aus den Nachbarländern Ruanda oder Uganda, unmöglich macht. Sobald sich die politische Lage nachhaltig gebessert hat, möchten wir eine feste Anlaufstelle einrichten und beginnen, einen ersten burundischen Arzt für die Spaltchirurgie auszubilden.

Helfen Sie mit

Aufgrund der aktuell desolaten Menschenrechtslage und eines möglichen Bürgerkriegs ist der Projektbeginn nun auf das Jahr 2020 terminiert. Bitte unterstützen Sie den Aufbau dieses neuen Projekts in Burundi. Wir fördern die Einrichtung einer Anlaufstelle, die betroffene Familien berät und die Bevölkerung über die angeborene Fehlbildung der Lippen-Kiefer-Gaumenspalte aufklärt und sorgen sodann für die chirurgische Versorgung der Betroffenen.

Helfen Sie mit und verändern Sie das Leben von Spaltkindern in Burundi. 

Helfen Sie mit und ermöglichen Sie Spaltkindern in Burundi die so notwendige Operation.
Helfen Sie mit und ermöglichen Sie Spaltkindern in Burundi die so notwendige Operation.

Newsletteranmeldung