#section–hero-countries-block_5dee3a0e92de2

Hilfe für Spaltkinder in Südostasien

Indonesien
#section–heading-block_5e50d450affd5
Fakten zu Indonesien
#section–procent-columns-block_5dee46796dba5
17.508
Indonesien besteht aus 17.508 Inseln. 6.044 Inseln, also etwa ein Drittel, sind bewohnt. Viele Inselregionen Indonesiens sind nur schwer zu erreichen. Die Menschen dort haben keinen Zugang zu einer qualifizierten medizinischen Versorgung.
350
Der Aufwand für die Ansprache der betroffenen Familien und den Transport ins Krankenhaus sind hoch. Das wirkt sich auf die Operationskosten aus: Sie liegen in Indonesien mit 350 Euro 100 Euro über den von uns durchschnittlich erstatteten 250 Euro pro Operation.
28 %
28 Prozent der Kinder in Indonesien bekommen nicht ausreichend zu Essen und sind daher unterernährt. Die medzinische Versorgung ist vor allem auf dem Land schlecht.
30
Jeder unserer Operationseinsatz dauert bis zu einer Woche. In diesen Tagen können wir rund 30 Spaltpatienten operieren und ihnen sowie ihren Familien eine neue Hoffnung geben.
196
Trotz erschwerter Bedingungen durch die geografische Lage konnten wir in den fünf Jahren unserer Hilfe fast 200 Operationen in abgelegenen Inselregionen durchführen.
#section–text-block_5e4fbbb0f61ce

Unsere Hilfe in Indonesien

Abseits der Hauptinseln Indonesiens leiden die Bewohner kleinerer Inseln unter einer schwach entwickelten Infrastruktur. So fehlt es zum Beispiel an einer flächendeckenden medizinischen Versorgung. Die mitunter weiten Wege bis zum nächsten Krankenhaus können sich viele Familien nicht leisten. So treffen wir bei unseren Einsätzen immer wieder auf viele bereits ältere Spaltkinder, die noch nicht behandelt wurden.

Unsere Operationseinsätze fokussierten sich in den letzten Jahren auf die Provinz Nusa Tenggara Timur (NTT), Teil der Kleinen Sundainseln im Osten Indonesiens. Im Vergleich zu anderen Gebieten in Indonesien ist die Zahl der mit Lippen-Kiefer-Gaumenspalte geborenen Kinder dort auffallend höher.  Zielregionen waren bislang die Inseln Flores und Timor mit Einsätzen in Wolowaru, Labuan Bajo, Ende (Flores) sowie Atambua, Kupang und Kefa (Timor). Zu Beginn dieses Jahres fand erstmalig ein Einsatz in Serang, der Hauptstadt der westjavanischen Provinz Banten statt.

#section–image-block_5e506b0e337ee
#section–text-block_5e50d2dbf0655

Unsere Partner in Indonesien

Partner der Deutschen Cleft Kinderhilfe in Indonesien ist seit 2014 das RSUD Dr Saiful Anwar Hospital vertreten durch Prof. Bambang Pardjianto. Malang ist eine Großstadt auf der indonesischen Hauptinsel Java. Das Krankenhaus in Malang ist sehr renommiert und verfügt über eine ausgezeichnete Abteilung zur Behandlung von Spaltpatienten.

Projektleiterin seitens der Deutschen Cleft Kinderhilfe ist Dr. Ulrike Lamlé. Sie ist medizinische Ansprechpartnerin für Prof. Pardijanto und begleitete ihn auch schon bei seinen Operationseinsätzen. Ulrike Lamlé lebte mehrere Jahre in Java und spricht indonesisch.

#section–slider-images-block_5e54d6af440c0
#section–spende-input-block_5dee601f76358
Ihre Spende für Spaltkinder in Indonesien

Wir wollen auch in Zukunft Spaltkindern in den vielen abgelegenen Inselregionen Indonesiens helfen. Damit wir unsere Arbeit fortsetzen können, brauchen wir Ihre Unterstützung.

#section–country-info-block_5def53bfd2274
Steckbrief Indonesien

Trotz der insgesamt positiven Entwicklung in den vergangenen Jahren ist das Ungleichgewicht zwischen Arm und Reich in Indonesien groß. Es gibt deutliche regionale Unterschiede. Während die Hauptinsel Java als politisches und wirtschaftliches Zentrum Indonesiens weit entwickelt ist, wurden andere Inseln vernachlässigt. Besonders hart trifft es die Kinder. Viele Kinder können keine Schule besuchen. Sei es, weil den Eltern die finanziellen Mittel fehlen, um Schuluniform und -material zu bezahlen. Oder weil die nächstgelegene Schule kilometerweit von dem Heimatdorf entfernt und damit für die Kinder unerreichbar ist.

Indonesien ist der viertbevölkerungsreichste Staat der Welt und der weltgrößte Inselstaat. Die Inseln liegen zwischen dem indischen und pazifischen Ozean. Indonesien grenzt an Osttimor, Malaysia und Papua-Neuguinea und erstreckt sich zwischen den beiden Kontinenten Asien und Australien.
Größe
1.913.580 km²
Einwohner
267.663.435
Amtssprache
Indonesisch
Vorwiegende Religion
Islam
Währung
Rupiah
Hauptstadt
Jakarta

Der Inselstaat wird durch seine geologische Lage immer wieder durch Naturkatastrophen, wie Erdbeben und Vulkanausbrüchen, heimgesucht.