Neues Sprachtherapie-Tool

Eine neue Sprachtherapie-Station sorgt für Begeisterung bei unseren kleinen indischen Patienten: Auf spielerische Art lernen die Kinder, ihre Aussprache zu verbessern. Das moderne Therapie-Tool, das wir aktuell in unseren Spaltzentren in Hyderabad und Mysuru einsetzen, besteht aus Monitor, Mikrofonen, Webkamera und einer speziellen Software. Tonhöhe, Lautstärke und Phonetik der Patienten werden darüber aufgezeichnet und analysiert.

Der Sprachtherapeut kann aus 100 verschiedenen Übungen für unterschiedliche Altersgruppen auswählen und Ziele setzten, die der Patient dann erreichen muss. Da die Ergebnisse direkt am Bildschirm angezeigt werden, sind die Kinder motiviert „das Spiel zu gewinnen“ und das vorgegebene Ziel zu erreichen. Außerdem können die Übungen aufgezeichnet und gespeichert werden. So kann der Fortschritt der Patienten über die Behandlungen hinweg dokumentiert werden. Als nächstes soll die Software auch in Agra und Kolkata implementiert werden.

ABMSS auf Titelseite von Wirtschaftsmagazin

In Indien ist soziales Engagement gesetzlich geregelt. Seit 2014 gibt es ein Corporate Social Responsibility (CSR) Programm, wonach indische Unternehmen ab einer bestimmten Umsatzhöhe verpflichtet sind, zwei Prozent ihres Gewinns an eine gemeinnützige Organisation (NGO) abzugeben Die Auswahl der NGO obliegt den Unternehmen und wird von diesen sehr ernst genommen. Anlässlich der „National CSR Leadership Conference“ wurde unsere indische Partnerorganisation ABMSS bereits 2016 als NGO mit der besten Patientenversorgung ausgezeichnet. In einer Sonderausgabe des Wirtschaftsmagazins „Silicon India“ hat es Dushyant Prasad, Geschäftsführer von ABMSS, jetzt sogar auf den Titel geschafft. Im Artikel hervorgehoben wird die herausragende Qualität unserer Hilfe für Spaltkinder, gesichert durch ein Netzwerk bester Chirurgen. Wir gratulieren unseren Kollegen und allen Partnern in Indien!