Block ID: #section–hero-color-block_5e5670c95cf12
Block ID: #section–text-block_5e553428931b2

Institutionelle Geber

Zahlreiche Stiftungen und gemeinnützige Hilfsorganisationen ermöglichen einen substanziellen Ausbau unserer Hilfe. Staatliche Förderungen erfahren wir seitens des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) sowie vom Auswärtigen Amt. Partnerschaften, die zum Teil bereits seit vielen Jahren bestehen.

Block ID: #section–countries-cards-block_5de7c0e62479f
Sternstunden
Sternstunden, die Benefizaktion des Bayerischen Rundfunks, fördert seit 2008 unsere Hilfe für Kinder mit Lippen-Kiefer-Gaumenspalte in Peru. Neben der Finanzierung von Operationen unterstützt Sternstunden die Nachsorge der Kinder zum Beispiel durch sprach- und funktionstherapeutische Behandlungen.
Mehr Informationen
Chow Tai Fook Medical Foundation
Die Chow Tai Fook Medical Foundation (CTFMF) unterstützt seit Juni 2019 unsere Hilfe für Spaltkinder in Bangladesch, Bolivien und Indien. Über einen Zeitraum von einem Jahr finanziert die chinesische Stiftung 500 Operationen. Inspiriert von Dr. Cheng Yu-tung gründete die Familie Cheng 2016 die CTFMF als private Stiftung, um das Erbe ihres verstorbenen Vaters weiterzugeben. Mit ausgewählten Partnern und mit Fokus auf eine nachhaltige Entwicklung der geförderten Projekte will CTFMF bedürftigen und benachteiligten Menschen helfen, ihr Leben zu verändern.
Mehr Informationen
BILD hilft e. V. “Ein Herz für Kinder”
BILD hilft e. V. “Ein Herz für Kinder” unterstützt seit Oktober 2019 unser Hilfsprojekt in Pakistan. Für die Dauer von einem Jahr finanziert die BILD-Hilfsorganisation die Operationen von Spaltkindern in verschiedenen Regionen Pakistans. Nach Ablauf der Förderung durch das Auswärtige Amt wird so der Fortbestand des Projekts gesichert.
Mehr Informationen
Lore-Keller-Stiftung
Die Lore-Keller-Stiftung unterstützt seit 2007 unsere Hilfe für Spaltkinder in Afrika und Asien. Tausende Operationen und Behandlungen von Spaltpatienten sind die Erfolgsbilanz der langjährigen Zusammenarbeit. Außerdem engagiert sich die Lore-Keller-Stiftung für die Ausbildung von einheimischen Ärzten und fördert die internationale Vernetzung unserer Projektpartner.
Mehr Informationen
Dr. Martin Andreas Stiftung – Ärzte für Kinder in Not
Die Dr. Martin Andreas Stiftung – Ärzte für Kinder in Not unterstützt die Hilfe für Spaltkinder seit Herbst 2013. Hunderten Kindern in Asien und Südamerika konnten wir dadurch bereits helfen. “1.000 Kindergesichter – 1.000 Kinderleben” so das gesetzte Ziel von Dr. Martin Andreas, das er erstmalig 2018 erreichte. Die Akquise von Unterstützern zur Finanzierung von weiteren 1.000 Spaltoperationen hat er 2019 gestartet.
Mehr Informationen
Margarete Müller-Bull Stiftung
Die Margarete Müller-Bull Stiftung aus Stuttgart fördert seit 2014 jährlich eine große Anzahl von Operationen für Kinder mit Lippen-Kiefer-Gaumenspalte in unseren Projektländern Indien und Bangladesch.
Mehr Informationen
Nader Etmenan Stiftung
2018 startete die Förderpartnerschaft mit der jungen und dynamischen Nader Etmenan Stiftung aus Hamburg. Sie finanziert jährlich Operationen für betroffene Kinder in Afghanistan, Pakistan und Indonesien. Eine wirkungsvolle Hilfe, die dem Stiftungsmotto „Anpacken statt wegschauen“ bestens entspricht.
Mehr Informationen
Stiftung Hilfswerk Deutscher Zahnärzte für Lepra- und Notgebiete (HDZ)
Seit 2010 fördert die Stiftung Hilfswerk Deutscher Zahnärzte für Lepra- und Notgebiete (HDZ) Operationen für Spaltkinder aus bedürftigen Familien in Bolivien. Sie trägt damit maßgeblich zum Aufbau und zur Weiterentwicklung unseres Projekts in dem armen südamerikanischen Land bei.
Mehr Informationen
Lamlé Kinderhilfe LaKi Kids International e.V.
Lamlé Kinderhilfe LaKi Kids International e.V. wurde 2013 von Dieter und Dr. Ulrike Lamlé sowie ihren vier erwachsenen Kindern Philip, Alicia, Thomas und Patricia gegründet. Seither fördert der Verein Operationen in unseren Projekten. Ulrike Lamlé unterstützt unsere Hilfsprojekte in Afghanistan, Pakistan, Indonesien, Peru und Bolivien.
Mehr Informationen
Eva Mayr-Stihl Stiftung
Bereits 2012, 2016 und 2019 förderte die Eva Mayr-Stihl Stiftung Operationen von Spaltkindern. Im Pandemie-Jahr 2020 unterstützte die Stiftung unsere Hilfe in Bangladesch in besonders großem Maße: Dank der Anschaffung von dringend benötigter Schutzausstattung gegen Covid-19 sowie wichtiger zusätzlicher medizinischer Geräte konnten allein im Dezember 2020 fast 200 Operationen ermöglicht werden.
Seit 2007 fördert die Geschwister Kauffmann-Stiftung Operationen und Behandlungen von Spaltpatienten in unseren indischen Spaltzentren. Zahlreiche Kinder aus mittellosen Familien bekamen so die notwendige Erst- oder Zweitoperation.
Die Charlotte-Steppuhn-Stiftung hat schon 2002 Operationen von Spaltkindern ermöglicht. Ab 2009 förderte die Stiftung Operationen von betroffenen Kindern in Peru und unterstützte 2012/2013 die Ausbildung von zwei peruanischen Sprach-/Funktionstherapeuten in Deutschland und in der Schweiz. Seit 2017 kooperiert die Stiftung mit uns in Bangladesch und unterstützt den Ausbau unserer Hilfe dort.
Seit Dezember 2011 engagiert sich die Lucas Volk-Stiftung und ermöglicht jährlich Operationen für Spaltkinder in Indien und Peru. Die Stiftungsvorstände schätzen die konkrete und wirkungsvolle Hilfe für die betroffenen Kinder und ihre Familien.
Auswärtiges Amt
Von 2010 bis 2015 förderte das Auswärtige Amt die Ausbildung afghanischer und tadschikischer Chirurgen und finanzierte die Beschaffung von medizinischen Instrumenten in den beiden Projektländern. Von 2014 bis Ende Oktober 2019 profierte unser Projekt in Pakistan von einer weiteren Förderung. Dank dieser konnten über 3.000 Kinder operiert werden.
Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)
Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) förderte 2017 bis 2020 den Aufbau umfassender Behandlungsstrukturen für Spaltkinder in Lima und außerhalb Limas. Im Dezember 2020 starteten wir ein gemeinsames Projekt in Pakistan. Seitens des BMZ werden Maßnahmen zur sozioökonomischen Integration von Spaltkindern gefördert. Eines der Hauptziele des dreijährigen Projekts ist der Aufbau eines interdisziplinären Behandlungszentrums in Karatschi.