#section–hero-page-block_5de7830c4aaf1

Wo helfen wir?

#section–text-block_5de7833b4aaf3

Die Deutsche Cleft Kinderhilfe ist in Asien, Südamerika und Afrika vertreten. 2019 waren wir in 12 Ländern aktiv: In Afghanistan, Bangladesch, Bolivien, Indien, Indonesien, Pakistan, Peru, Ruanda, Tansania und Vietnam finanzierten wir die Durchführung von Operationen und vereinzelt auch Folgetherapien in unterschiedlichem Umfang. In Xi’an (China) betreiben wir ein kleines Sprachtherapie-Projekt. In Costa Rica starteten wir die Förderung eines Projekts mit Fokus auf prä- und postoperative Maßnahmen.

Abgeschlossene Projekte sind Kamerun, Uganda und Philippinen. In Tadschikistan und Burundi haben wir die Förderung vorübergehend eingestellt, eine Wiederaufnahme ist vorgesehen.

Das Behandlungsspektrum in unseren Projektländern variiert in Abhängigkeit der vorhandenen Strukturen. So gibt es  Standorte, an denen sich unsere Hilfe auf die Durchführung der Basisoperationen beschränkt. Hinsichtlich der Entwicklung eines umfassenden Behandlungskonzepts unterscheiden wir zwischen Projekten, in denen wir neben der Chirurgie bereits vereinzelt Folgetherapien anbieten und solchen, die alle relevanten medizinischen Fachdisziplinen abdecken.

#section–columns-text-with-dots-block_5de783494aaf4
Basisoperationen
Chirurgie + vereinzelt Folgetherapien
Chirurgie mit umfassendem Folgetherapieangebot
#section–map-block_5df89c65e618f
#section–text-image-block_5e4574b3949b1

Es ist ein Glück, in einem Land wie unserem geboren zu werden. Kommt in Deutschland ein Kind mit Lippen-Kiefer-Gaumenspalte auf die Welt, erfahren die Eltern von Anfang an Unterstützung, die Kinder erhalten aufgefangen durch unser Gesundheitssystem ganz selbstverständlich die nötigen Therapien. In vielen anderen Ländern dieser Welt ist das nicht der Fall. Diese Kinder leiden ihr Leben lang unter der Fehlbildung, viele sterben sogar im ersten Lebensjahr. Sie sind auf unsere Hilfe angewiesen.

#section–countries-posts-grid-block_5dea7773c06e2
Afghanistan
In Afghanistan setzen sich drei Chirurgen und eine Chirurgin täglich der Gefahr von Anschlägen aus, um Spaltkindern zu helfen. Das mutige Ärzteteam wurde von uns in der Spaltchirurgie ausgebildet.
zum Projektland
Bangladesch
In Bangladesch kommen pro Jahr circa 6.000 Kinder mit Lippen-Kiefer-Gaumenspalte auf die Welt. Ende 2018 haben wir unser Ärzteteam ausgebaut und seither die Zahl der Operationen von 761 auf 1.870 mehr als verdoppelt.
zum Projektland
Bolivien
In Bolivien sind wir seit 2010 aktiv. Von Anfang an dabei ist der erfahrene Chirurg Dr. Mario Villalba. 2016 kam ein zweites Projekt dazu. Dr. Adolfo Mamani setzt sich für den Aufbau interdisziplinärer Strukturen ein.
zum Projektland
China
Seit Juli 2018 fördern wir an der Universitätsklinik in X’ian sprachtherapeutische Maßnahmen für Spaltkinder. Das Projekt wird in Kooperation mit der Noordhoff Craniofacial Foundation Taiwan durchgeführt.
zum Projektland
Costa Rica
Unser Projekt in San José fokussiert sich auf die Förderung prä- und postoperativer Behandlungen. Projektstart war 2019, Kooperationspartner ist die kanadische Organisation Transforming Faces.
zum Projektland
Indien
2019 wurden in den aktuell 32 indischen Behandlungszentren 2.792 Operationen durchgeführt. In sechs Zentren bieten wir eine umfassende Hilfe an, die alle relevanten medizinischen Fachdisziplinen abdeckt.
zum Projektland
Indonesien
Viele Inseln Indonesiens sind nur schwer zu erreichen, der Transport der Patienten ist mit hohen Kosten verbunden. Trotz dieser schwierigen Bedingungen konnten wir bei unserem ersten Einsatz in 2020 20 Kinder chirurgisch versorgen.
zum Projektland
Pakistan
Pakistan ist eines unserer Schwerpunktländer. Mit dem erfahrenen und engagierten Chirurgen Prof. Ganatra als Projektleiter konnten 2019 mehr als 700 Spaltkinder operiert werden.
zum Projektland
Peru
Unsere Hilfe in Peru zeichnet sich durch das umfassende Behandlungskonzept aus. Aufgebaut wurde das erfolgreiche Projekt von unserem Partner Dr. Alberto Bardales, der bereits seit 2006 für uns im Einsatz ist.
zum Projektland
Ruanda und Tansania
Unsere Projektleiter, die Chirurgen Dr. Dr. Oliver Blume und Gunther Au-Balbach, sind einmal im Jahr vor Ort und operieren Patienten mit unserem einheimischen Team. In Tansania ist ein rein afrikanisches Team im Einsatz.
zum Projektland
Vietnam
Drei Projekte an zwei Standorten: Dr. Ai leitet ein Projekt in Hanoi. Dort betreiben wir in Kooperation mit der Noordhoff Craniofacial Foundation Taiwan ein weiteres Projekt sowie eins in Ho-Chi-Minh-Stadt.
zum Projektland